Montag, 11. September 2017

Einbau der alkus® Vollkunststoffplatte in das Deckenschalungssystem MevaDec

Die Elemente des Deckenschalungssystems MevaDec sind mit einer Breite von 40 / 60 / 80 beziehungsweise 160 Zentimetern sowie einer Länge von 80 oder 160 Zentimetern verfügbar. Für die Fallkopf-Träger-Element-Methode und die Element-Methode wird die alkus® Vollkunststoffplatte von MEVA standardmäßig in dieses aus Aluminium-Profilen bestehende Schalungssystem eingebaut.

 

 

Schrittweise die alkus® Vollkunststoffplatte in die Systemdeckenschalung MevaDec einbauen


Wie einfach die Schalplatte von alkus in das Deckenschalungssystem MevaDec eingesetzt werden kann, erfahren Sie in unserer Video-Anleitung:



Mehr über den Einbau der Schalungsplatte von alkus in Schalungssysteme verschiedener Hersteller erfahren Sie hier.

Dienstag, 29. August 2017

Einsatz von Betontrennmitteln bei der alkus® Schalplatte

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Vollkunststoff-Schalplatte von alkus mit Betontrennmitteln behandeln sollten, um optimale Betonierergebnisse zu erzielen.

 

 

Vorbehandlung der Schalhautfläche unmittelbar vor Beginn des Einschalens


Für ein bestmögliches Ergebnis muss die Schalhautfläche unmittelbar vor Beginn des Einschalens mit Schalöl vorbehandelt werden. Hierzu wird das von alkus empfohlene, lösemittel-basierende Betontrennmittel FT8 von Fuchs-Lubritec in sehr geringer Menge auf die Schalplatte aufgenebelt. Wird eine zu große Menge des Betontrennmittels aufgetragen, besteht die Gefahr des Verklebens. Es muss deswegen sichergestellt werden, dass das Betontrennmittel so dünn wie möglich aufgetragen wird, da nur so das Lösemittel umgehend nach dem Besprühen verdunsten kann und der angestrebte feine Film auf der Schalplatte zurückbleibt. Aus diesem Grund empfehlen wir für das Auftragen des Betontrennmittels den Einsatz einer speziellen Düse aus Edelstahl, die dauerhaft einen gleichbleibend feinen Sprüh-Nebel bewirkt. Wird die Vorbehandlung auf diese Weise umgesetzt, reicht für die Behandlung von 80 Quadratmetern Schalungsplatte ca. 1 Liter Betontrennmittel aus. Wichtig: Bei der Lagerung des Betontrennmittels FT8 ist darauf zu achten, dass keine verzinkten Gefäße verwendet werden!

 

 

Einsatz von Betontrennmittel nach der Behandlung von Wand- und Deckenschalungselementen mit flüssigem Schalwachs


Für alle Rahmensysteme, die zusammen mit einer alkus® Schalplatte verwendet werden, empfehlen wir den Einsatz von flüssigem Schalwachs. Das Schalwachs wird per Bürste, Schwamm oder Pinsel oder durch ein Aufsprühen auf all jene Schalungsbestandteile aufgetragen, die nicht mit dem Beton in Kontakt kommen. Mehrere gestapelte Wand- oder Deckenschalungselemente können ringsum eingesprüht und dadurch zeitsparend bearbeitet werden. Da am Beton haftende Wachsreste jedoch Ausbaugewerke beeinträchtigen können, muss nach einer erfolgten Schalwachsbehandlung die Schalhaut mit dem von alkus empfohlenen Betontrennmittel FT8 nachbehandelt werden. Auf diese Weise lassen sich mit einer Vollkunststoff-Schalplatte von alkus optimale Betonierergebnisse erzielen.


Einsatz von Betontrennmitteln bei der alkus® Platte
Für die Vorbehandlung der Schalhaut empfehlen wir die Verwendung des lösemittel-basierenden Beton-Trennmittels alkus FT8 von Fuchs-Lubritec unmittelbar vor dem Einschalen.

Dienstag, 15. August 2017

Biegbar, aber biegefest: Die Vollkunststoffplatte von alkus

Vollkunststoff-Schalungsplatten von alkus zeichnen sich durch eine außergewöhnlich hohe Biegbarkeit bei gleichzeitig hoher Biegesteifigkeit aus – und unterscheiden sich damit fundamental von anderen Schalungsplatten am Markt. Die meisten anderen Schalungsplatten lassen sich kaum verformen, d. h. sie brechen entweder schnell oder es kommt zu einer Ablösung der Deckschicht. Eine alkus® Platte lässt sich hingegen wie Blech biegen und hoch präzise in einer Blechwalze kaltverformen. Aufgrund der außergewöhnlichen Biegbarkeit ist ein Radius von bis zu ca. 15 Zentimetern möglich.

 

 

Mit den extrem biegbaren alkus-Schalbelägen sind zahlreiche Sonderausführungen möglich


Weil sich die alkus® Platte mit einfachen Mitteln in die gewünschte Form bringen lässt, können mit ihr auch ungewöhnliche Ecken, Formen und Rundungen umgesetzt werden. Je nach Anforderung kommen dabei unterschiedliche Plattentypen und Plattenstärken zum Einsatz: Während die alkus® AL Schalungsplatten mit Aluminiumverstärkung aufgrund ihrer besseren Biegesteifigkeit für Wandschalungen oder tragende Sonderelemente bestens geeignet sind, kommen alkus® GM Schalungsplatten mit Glasfaserverstärkung häufig bei Rundschalungen, Deckenschalungen oder Sonderbauelementen als Vorsatzschalung zum Einsatz. Eine alkus GM-6-Platte kann beispielsweise wie ein Teppich auf Holz-Konstruktionen gelegt werden.

Mit Vollkunststoffplatten von alkus lässt sich nicht nur nahezu jede Betonform realisieren. Da eine alkus Platte großflächig verschweißt werden kann, sind auch sehr große, fugenlose Beton-Oberflächen möglich. Diese Produkteigenschaften machen alkus vor allem dann zur Schalungsplatte der Wahl, wenn es darauf ankommt, gleichmäßige und konstante Betonoberflächen herzustellen. Außerdem ist die Vollkunststoffplatte von alkus aufgrund ihrer nicht saugenden Oberfläche bestens für eingefärbten Beton geeignet. Dank dieser außergewöhnlichen Eigenschaften der alkus® Platte sind der Kreativität am Bau nahezu keine Grenzen gesetzt.


Biegbar und biegefest: Die Schalungsplatte von alkus
Wegen ihrer ausgezeichneten Biegeeigenschaften bei gleichzeitig hoher Biegesteifigkeit ist die alkus Vollkunststoffplatte für eine Vielzahl an Einsatzszenarien geeignet – beispielsweise im Tunnelbau oder für Sonderschalungen verschiedenster Art.

Montag, 31. Juli 2017

Tipps zur Reinigung einer Schalplatte von alkus

Ob als Trocken-Reinigung mit Spachtel und Schaber oder als Nass-Reinigung mit dem Rotations- bzw. Hochdruckreiniger: Schalplatten von alkus können schnell, einfach und auf vielfältige Art und Weise gereinigt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie auf der Baustelle oder im Bauhof die Reinigung der alkus® Platte optimal vornehmen können.

 

 

Reinigung der Schalplatte auf der Baustelle


Die Reinigung der alkus® Schalplatte auf der Baustelle erfolgt jeweils zwischen den einzelnen Schalvorgängen. Nach dem Ausschalen werden zunächst vorhandene Betonrückstände mit einem Spachtel oder einem Betonschaber entfernt (hierbei ist darauf zu achten, dass keine hartmetall-bestückten Schaber oder andere kratzenden Gegenstände aus Metall verwendet werden). Anschließend müssen Sie die Schalung dann nur noch mit Schalöl besprühen – und schon kann diese für die nächste Betonage verwendet werden. Die Wirtschaftlichkeit der alkus® Platte macht sich übrigens auch beim Schalölauftrag bemerkbar, denn bei der nicht saugenden alkus® Vollkunststoffplatte wird die notwendige Schalölmenge gegenüber einer Schalplatte aus Holz um bis zu 70 Prozent reduziert.

 

 

Intensivreinigung der Schalplatte auf dem Bauhof


Nach Beendigung der Schalungsarbeiten werden auf dem Bauhof die aufgestapelten Schalungsrahmen zunächst mit einem Hochdruckreiniger gereinigt. Für die Reinigung der Schalplatten müssen zunächst eventuell noch vorhandene Schrauben oder Nägel entfernt werden. Die eigentliche Plattenreinigung erfolgt dann mithilfe eines Rotationsreinigers, der mit einem geeigneten Treibteller, einem Reinigungspad sowie einer Gitterschleifscheibe ausgestattet ist. Hierdurch wird die Schalungsplatte von Beton- und Schalölrückständen befreit. Oberflächliche Kratzspuren oder Überstände von Nagellöchern werden ebenfalls entfernt und es entsteht wieder eine glatte Oberfläche (wichtig dabei ist jedoch, dass unter der Rotationsscheibe ausschließlich Kunststoffpads eingesetzt werden, da andernfalls die Schalhaut beschädigt werden kann). Hartnäckig anhaftende Betonrückstände können mit einem Schaber, einer Maurerkelle oder einem Hochruckreiniger mit bis zu 1.000 bar entfernt werden.

Auf diese Weise sind beim nächsten Schalungseinsatz beste Betonierergebnisse garantiert. Außerdem wird die Haftungsfähigkeit des Betons bei den Folgeeinsätzen reduziert — und damit der Reinigungsaufwand auf der Baustelle erheblich verringert.

 

 

Umfangreiches Zubehörsortiment zur Reinigung Ihrer Schalungsplatten 


Zur Reinigung der alkus® Schalungsplatten hat alkus ein umfangreiches Zubehörsortiment im Angebot: Vom Rotationsreiniger und dem alkus® Treibteller über den alkus® Betonschaber für die Plattenreinigung bis hin zur Gitterschleifscheibe und dem Schleifgitter. Sie können damit das gesamte Equipment, das für die Reinigung Ihrer alkus® Platten nötig ist, direkt bei uns bestellen. Weitere Informationen zum Zubehörsortiment von alkus finden Sie in unserer Broschüre. Mit dem geeigneten Werkzeug bzw. Zubehör und einer fachgerechten Nutzung, Pflege und Reinigung kann eine einzige Vollkunststoff-Schalungsplatte von alkus bis zu 1.000 Mal — oder sogar noch häufiger — verwendet werden.

 

 

Mehr über die Plattenreinigung erfahren Sie im Video:




Dienstag, 18. Juli 2017

Referenz: Schalplatten von alkus überzeugen beim Wohnungsbau in Brasilien

Die Vollkunststoffplatte von alkus wird wegen ihrer Vorteile mittlerweile überall auf der Welt eingesetzt. Gerade wegen ihrer Langlebigkeit und der auch bei häufiger Verwendung guten Qualität der Betonoberflächen hat sie sich bewährt. Davon ist auch der Schalungshersteller BKS aus Brasilien überzeugt, der die Schalplatten von alkus serienmäßig einbaut. Dessen Rahmenschalung FMP wird in Form einer reinen Handschalung (Wand + Decke) vor allem für den sozialen Wohnungsbau in Brasilien eingesetzt.

 

 

Eine alkus® Platte ermöglicht bei BKS etwa 32 Mal so viele Einsätze wie die zuvor verwendeten Sperrholzplatten


BKS wurde bei einer Baumesse in Sao Paulo auf die durch Glasfasern verstärkte GM-10-Platte von alkus aufmerksam. Im Gegensatz zu den bis dahin von BKS eingesetzten Sperrholzplatten sind die Vollkunststoffplatten von alkus langlebiger und verhelfen zu besseren Oberflächen bei der Betonage. BKS setzte die alkus® Platten zunächst einmal probeweise für seine Rahmenschalung ein. Als sich dann im Einsatz auf der Baustelle bestätigte, dass die Schalungsplatten von alkus kontinuierlich bessere Betonierergebnisse liefern, entschied sich BKS schon nach einigen Monaten dafür, die Schalungsplatten von alkus in Serie einzusetzen.

Aufgrund des geringen Verschleißes der alkus® Platte geht der Schalungshersteller BKS heute davon aus, dass eine alkus® Platte für mehr als 800 Betoniereinsätze verwendet werden kann. Die zuvor eingesetzten Sperrholzplatten mussten hingegen in der Regel nach bereits ca. 25 Betonierzyklen entsorgt werden.


Referenz: alkus® Schalplatten überzeugen beim Wohnungsbau in Brasilien
Der brasilianische Schalungshersteller BKS verwendet bei seiner Rahmenschalung FMP serienmäßig Schalungsplatten von alkus.

Dienstag, 27. Juni 2017

Einbau der alkus® Vollkunststoffplatte in die Rahmenschalung PASCHAL Logo.3 alu

Die Wandschalung PASCHAL Logo.3 alu mit Aluminiumrahmen zeichnet sich nach Angaben des Herstellers u. a. durch eine ausgewogene Element-Sortierung und ein geringes Gewicht aus (das größte Element mit einer Breite von 0,9 m und eine Höhe von 2,7 m hat ein Gewicht von nur 59 kg). Die Vollkunststoffplatte von alkus wird einbaufertig für die Wandschalung Logo.3 alu von PASCHAL geliefert und lässt sich deswegen mit nur wenigen Schritten in den Rahmen einsetzen.

 

 

Video-Anleitung: Einbau der alkus® Vollkunststoffplatte in das PASCHAL Logo.3 alu Schalungssystem


In unserem Video erfahren Sie, wie Sie in nur wenigen Minuten die alkus® Vollkunststoffplatte in die Wandschalung Logo.3 alu von PASCHAL einsetzen können.




Mehr über den Einbau der Schalungsplatte von alkus in Schalungssysteme verschiedener Hersteller erfahren Sie hier.

Dienstag, 13. Juni 2017

alkus® vs. Holz (Teil 1/3)

Vollkunststoff-Schalplatten von alkus bieten im Betonbau und bei der Herstellung von Betonfertigteilen gegenüber Schalplatten aus Holz zahlreiche Vorteile. Einige davon stellen wir im ersten Teil unserer dreiteiligen Serie "alkus® vs. Holz" vor.

 

 

1.) alkus® bietet eine hohe UV-Beständigkeit


Die mangelhafte UV-Beständigkeit der duroplastischen Plattenbeschichtungen von Holzschalungsplatten hat insbesondere bei Sichtbetonbauwerken häufig negative Auswirkungen: Die Betonflächen verfärben sich gelb oder braun und gefährden damit die angestrebte repräsentative Wirkung. Vollkunststoffplatten von alkus hingegen zeichnen sich durch eine hohe UV-Beständigkeit aus und bieten durchgängig optimale Betonierergebnisse in Sichtbetonqualität

 

 

2.) alkus® bietet eine hohe Abriebfestigkeit


Die Widerstandsfähigkeit einer Schalplatte aus Holz gegenüber Reibung oder sonstigen Formen mechanischer Beanspruchung ist gering. Dies ist ein Grund, weshalb die Lebensdauer von Holzschalplatten auch bei schonender Nutzung meistens auf 50 bis 80 Einsätze begrenzt ist. Die Vollkunststoffplatte von alkus zeichnet sich hingegen durch eine hohe Abriebfestigkeit aus und kann bis zu 1.000 Mal eingesetzt werden - oder sogar noch öfter, wie in einigen Fällen bereits dokumentiert.

 

 

3.) alkus® bedeutet garantiert keine Ripplings


Bei Schalplatten aus Holz besteht die Gefahr des Aufquellens der Schalhaut in Nagel- bzw. Schraubbereichen oder des Auftretens von Welligkeiten an Kantenflächen (sog. Ripplings). Da eine Vollkunststoffplatte von alkus weder quillt noch schwindet, ist das Entstehen von Ripplings ausgeschlossen.

 

 

4.) alkus® bedeutet garantiert keine Delaminierungen


Durch die Verwendung der Schalung lässt es sich nicht vermeiden, dass bei einer Holzplatte der Phenolharz-Film an der Oberfläche beschädigt wird. Im Bereich der Beschädigung haftet der Beton weit mehr an der darunterliegenden, ungeschützten Holzfaser als am Phenolharz-Film der nicht beschädigten Decklage. Aufgrund dieser Tatsache beginnt der Delaminierungsprozess bei der Holzplatte. Somit müssen, um die Lebensdauer einer Holzplatte zu gewährleisten, zeitnah mit der Beschädigung auch Reparaturen durchgeführt werden.

Bei Beschädigungen der Oberfläche der alkus® Vollkunststoffplatte kann es aufgrund der Materialeigenschaften zu keiner Delaminierung der einzelnen Schichten kommen. Somit ist in Bezug auf die Delaminierung keine Reparatur notwendig.


Die alkus-Schalplatte bietet gegenüber einer Schalplatte aus Holz zahlreiche Vorteile

Die alkus® Vollkunststoffplatte bietet gegenüber einer Schalplatte aus Holz zahlreiche Vorteile.

Mittwoch, 31. Mai 2017

Einbau der alkus® Schalungsplatte in die Rahmenschalung PERI SKYDECK

Die Alu-System-Deckenschalung PERI SKYDECK ist in den Paneelgrößen 150 x 75, 150 x 50, 150 x 37,5, 75 x 75, 75 x 50 sowie 75 x 37,5 erhältlich. Nach Angaben des Herstellers sind die Systembauteile der SKYDECK-Deckenschalung für jeden Grundriss geeignet und ermöglichen aufgrund ihrer handlichen und benutzerfreundlichen Eigenschaften ein kraftsparendes Arbeiten und kurze Schalzeiten, u.a. weil ein aufwendiges Einmessen von Trägern und Stützen entfällt. Die Schalungsplatte von alkus wird einbaufertig für das PERI SKYDECK Schalungssystem geliefert und kann daher in nur wenigen Arbeitsschritten in den Rahmen eingesetzt werden.

 

 

So funktioniert der Einbau der alkus® Platte in das Schalungssystem PERI SKYDECK — Schritt für Schritt erklärt


In unserem Video erfahren Sie, wie die alkus® Vollkunststoffplatte in die Rahmenschalung PERI SKYDECK eingebaut wird.




Mehr über den Einbau der Schalungsplatte von alkus in verschiedene Rahmenschalungen erfahren Sie hier.

Mittwoch, 24. Mai 2017

alkus® AL Schalungsplatten mit Aluminiumverstärkung

alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung – optimal geeignet für tragende Sonderelemente und Wandschalungen


Die Vollkunststoffplatte von alkus ist in 2 Ausführungen erhältlich: Als alkus® AL Platte (mit Aluminiumverstärkung) sowie als alkus® GM Platte (mit Glasfaserverstärkung). Aufgrund ihrer besseren Biegesteifigkeit ist die alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung ideal für tragende Sonderelemente sowie für Wandschalungen geeignet.

 

 

Technische Daten der alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung


Die alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung ist in insgesamt 10 Plattenstärken verfügbar: Die Sollstärke reicht von 10,0 mm (Plattentyp alkus AL 10) bis 27,0 mm (Plattentyp alkus AL 27). Das Flächengewicht bewegt sich gemäß ISO 845 zwischen 8 kg/m2 bei der Schalungsplatte alkus AL 10 und 19,6 kg/m2 bei der alkus AL 27. Das Biege E-Modul (3-Punkt, 21° C) liegt gemäß ISO 178 zwischen 6.650 N/mm2 (AL 10) und 3.900 N/mm2 (AL 27), die Biegespannung (21° C) liegt gemäß ISO 178 zwischen 45 N/mm2 (AL 10) und 33 N/mm2 (AL 27). Die Nagelfähigkeit der alkus AL Schalungsplatte ist mit einer phenolharzbeschichteten Holzplatte vergleichbar und die Wasseraufnahme beträgt gemäß ISO 62 0 %.

 

 

Thermische Eigenschaften der alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung


Die Wärmeleitfähigkeit (W/[m/k]) liegt bei allen alkus AL Schalungsplatten gemäß EN 12667 bei 0,13. Der thermische Längenausdehnungskoeffizient liegt gemäß DIN 53752 bei 42 und die Einsatztemperatur gemäß ISO 75 zwischen -20° C und +90° C.

 

 

Weitere Informationen zur alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung


Alle technischen Daten zur alkus Vollkunststoffplatte im Überblick finden Sie hier. Anmerkung: Die o. g. Daten sind Richtwerte. Sie können in Abhängigkeit von Verarbeitungsverfahren sowie der Probekörper-Herstellung variieren. Die Angaben lassen sich nicht ohne Weiteres auf die weiterverarbeiteten Produkte übertragen. Die Eignung von Materialien für einen konkreten Verwendungszweck ist vom Verarbeiter / Anwender zu prüfen. Die technischen Kennwerte sind nur eine Planungshilfe und stellen insbesondere keine zugesicherten Eigenschaften dar.


alkus® AL Schalungsplatten mit Aluminiumverstärkung
alkus® Vollkunststoffplatten mit Aluminiumverstärkung und Deckschichten aus Polypropylen werden aufgrund ihrer besseren Biegesteifigkeit vor allem für Wandschalungen und tragende Sonderelemente verwendet.

Dienstag, 2. Mai 2017

So profitieren Bauunternehmen von der alkus® Schalplatte

Für Bauunternehmen bietet die Vollkunststoff-Schalplatte von alkus sowohl gegenüber Kunststoff-Schalplatten anderer Hersteller als auch gegenüber Schalplatten aus Holz deutliche Vorteile — und zwar unabhängig davon, ob das Bauunternehmen selbst Schalplatten besitzt oder Leihschalungen im Einsatz hat.

 

 

Vorteile der alkus® Schalplatte für Bauunternehmen mit eigenem Schalplatten-Bestand


Bauunternehmen mit eigenem Schalplatten-Bestand profitieren von der alkus® Platte vor allem aufgrund ihrer hohen Langlebigkeit: Eine alkus® Schalplatte kann bis zu 1.000 Mal (oder sogar noch häufiger) eingesetzt werden. Das ist bis zu 20 Mal so häufig wie eine Schalplatte aus Holz und bis zu vier Mal so häufig wie andere Schalplatten aus Kunststoff oder Holzkunststoff-Platten. Umgelegt auf einen einzelnen Betoniereinsatz ist alkus damit die mit Abstand wirtschaftlichste Lösung. Falls es einmal zu Kratzern, Löchern oder einem Durchbruch kommt, ist die alkus® Schalplatte stoffgleich und damit ohne Qualitätsverlust reparierbar.    

 

 

Vorteile der alkus® Schalplatte für Bauunternehmen, die Leihschalungen nutzen


Bauunternehmen, die Leihschalungen einsetzen, profitieren ebenfalls von der alkus® Platte: Zum Beispiel in Form von optimalen Betonierergebnissen ab dem ersten Einsatz, da die alkus® Platte rahmenbündig in alle Rahmenschalungen verbaut wird. Außerdem gibt es keine Qualitätseinbußen und es sind keine Nachbesserungsarbeiten aufgrund von Ripplings oder Abfärbungen am Beton nötig. Weitere Vorteile für die Anwender sind die einfache Reinigung und schnelle Reparaturen (auch auf der Baustelle).

Damit profitieren auch Bauunternehmen, die ein Schalungssystem mit alkus mieten, von den Materialeigenschaften der alkus® Platte, ihrer Robustheit und Wirtschaftlichkeit. Hinzu kommt, dass die Nachberechnung von Schäden, die bei der Anwendung der Platte entstehen, für den Vermieter deutlich besser zu kalkulieren ist. Dadurch führt die alkus® Platte in der Tendenz zu deutlich geringeren — oder sogar gar keinen — Nachberechnungen. Dies macht für Bauunternehmen Projekte hinsichtlich der Schalkosten deutlich besser kalkulierbar und erhöht dadurch insbesondere bei knapp kalkulierten Bauprojekten die Sicherheit, nicht in die Verlustzone zu geraten.


Vorteile der alkus® Kunststoff-Schalplatten für Bauunternehmen
Egal, ob bei eigenem Schalplattenbestand oder bei der Nutzung von Leihschalungen: Schalplatten von alkus bieten Bauunternehmen zahlreiche Vorteile.

Dienstag, 18. April 2017

Nageln einer Kunststoff-Schalplatte von alkus: schnell, einfach und sicher

Schalplatten von alkus lassen sich schnell und einfach nageln wie Sperrholz – jedoch ohne einen entscheidenden Nachteil, der beim Nageln von Holz unvermeidlich ist. Denn wird eine Holzplatte durchnagelt, führt dies auf der Rückseite der Platte zu einem Abplatzen der Deckfurniere, und dies wiederum begünstigt das Eindringen von Feuchtigkeit und Trennmitteln. Da eindringendes Trennmittel – wenn es biologisch abbaubar ist – zuvor schon einer Infektion durch die Luftflora ausgesetzt war, führt dies zu einem Schimmelpilzbefall und dies wiederum zerstört die Furnierschichten der Holz-Schalplatten. Beim Nageln einer Kunststoff-Schalplatte von alkus hingegen kann das Deckfurnier nicht abplatzen und es besteht auch keine Gefahr, dass durch die Bildung von Schimmel das Furnier zerstört wird.

 

Nagelzugfestigkeit der alkus® Schalplatten wurde in Tests bestätigt


Mehrere Vergleichsversuche mit Sperrholz-Platten haben gezeigt: Die Nagelzugfestigkeit der alkus® Vollkunststoffplatten – sowohl der alkus® AL Schalplatte mit Aluminiumverstärkung wie auch der alkus® GM Schalplatte mit Glasfaserverstärkung – ist einer Sperrholzplatte ebenbürtig.    

 

Hinweise und Tipps zum Nageln einer Schalplatte von alkus


Für ein optimales Ergebnis wird empfohlen, die Nagellöcher einer Kunststoff-Schalplatte von alkus wie folgt nachzubehandeln: Nach erfolgtem Entnageln sollte der Kunststoffrand rund um das Nagelloch mit Hilfe eines flachen Hammers wieder zurückgeschlagen werden. Hierdurch wird verhindert, dass die verdrängte Kunststoffmasse am Rand des Lochs nach dem Herausziehen der Nägel störend übersteht. Durch diese Maßnahme wird die Oberfläche der alkus® Schalplatte wieder eben, das Loch wird zu einem großen Teil verschlossen und es entweicht so weit weniger Wasser bzw. Betonmilch. In der Regel läuft das Loch bei der nächsten Betonage zu und verschließt sich dadurch automatisch.

Weitere Bearbeitungshinweise zu Schalplatten von alkus finden Sie hier.


Nageln einer Kunststoff-Schalplatte von alkus
Eine Schalplatte von alkus lässt sich schnell und einfach nageln wie eine Sperrholz-Platte, vermeidet aber die Nachteile und Risiken, die mit dem Nageln von Holz verbunden sind.


Donnerstag, 6. April 2017

Referenz: Büro- und Gewerbegebäude, Zürich

Die Swiss Life AG ließ im Zeitraum von 2013 bis 2015 in Zürich einen repräsentativen Büro- und Gewerbekomplex errichten. Trotz der unterschiedlichen Geschossanzahl und unterschiedlicher Abmessungen erscheint die aus drei Einzelgebäuden bestehende Anlage wie ein zusammengehörendes Ganzes — ein Eindruck, der sich vor allem der Fassade aus Sichtbetonfertigteilen verdankt.


Weder Stahlformen noch herkömmliche Holzformen kamen für die Fertigteile infrage


Über 1.000 dieser Sichtbetonfertigteile in vier unterschiedlichen Ausführungen wurden für das Bauprojekt benötigt. Es kamen jedoch weder Stahlformen (aufgrund der zu kleinen Stückzahl und der dadurch bedingten zu hohen Kosten) noch Holzformen (aufgrund der Aufnahme von Feuchtigkeit und der daraus resultierenden Kurzlebigkeit) in Frage. Dagegen bot die alkus® Vollkunststoffplatte eine anforderungsgerechte Alternative. Das Ergebnis der Praxistauglichkeitsprüfung mit Eins-zu-Eins-Mock-Ups bestätigte den Auftraggeber in seiner Entscheidung, dieses Bauvorhaben mit Vollkunststoffplatten von alkus umzusetzen.


Die alkus® Vollkunststoffplatte ermöglicht Fertigteile ohne Fugen 


Eine alkus® Vollkunststoffplatte kann wie Holz bearbeitet und in allen benötigten Längen zugeschnitten werden. In der Breite können einzelne Elemente fugenlos verschweißt werden. Für das Projekt war es außerdem von Vorteil, dass sich eine alkus® Vollkunststoffplatte einfach verbiegen und formen lässt, ohne dass sie an Qualität verliert. So konnten Fassaden-Elemente, die an den Längsseiten gerade und an den Ecken gebogen sein mussten, hergestellt werden.
Durch eine enge Zusammenarbeit mit Technikern von alkus konnte die Zahl der nötigen Schalungen optimiert werden. Am Ende konnten 1.150 Fertigteile mit Hilfe von nur 13 Schalungen angefertigt werden. Trotz der hohen Stückzahlen von durchschnittlich 88 Fertigteilen je Schalung blieb die Fertigungsqualität der Oberflächen bei jeder Betonage auf einem gleichbleibend hohen Niveau. 


Referenz: Bürogebäude / Gewerbegebäude, Zürich
Büro- und Gewerbegebäude in Zürich: Mit nur 13 Schalungen konnten insgesamt 1.150 Fertigteile hergestellt werden.

Donnerstag, 23. März 2017

Die alkus® Vollkunststoff-Schalungsplatte bietet Ihnen eine hohe Wirtschaftlichkeit – über viele Jahre hinweg

Vollkunststoffplatten von alkus® zeichnen sich durch eine sehr hohe Dauerhaftigkeit und damit eine hohe Wirtschaftlichkeit und Rentabilität aus. Sowohl bei der alkus® AL Schalungsplatte mit Aluminiumverstärkung als auch der alkus® GM Schalungsplatte mit Glasfaserverstärkung sind über 1.000 Einsätze mit der gleichen Platte dokumentiert. Andere marktgängige Schalplatten aus Kunststoff kommen häufig nur auf ein Viertel der Einsätze einer Schalungsplatte von alkus® — ein Unterschied, der sich direkt in der Wirtschaftlichkeit niederschlägt.


Überzeugen Sie sich selbst von der Wirtschaftlichkeit der Kunststoff-Schalungsplatten von alkus® – mit unserem Wirtschaftlichkeitsrechner


Mit unserem Wirtschaftlichkeitsrechner können Sie anhand von realen Werten aus Ihrer persönlichen Baupraxis prüfen, wie alkus®-Schalungsplatten die Rentabilität Ihrer Schalung und somit Ihres Unternehmens erhöhen können. Ausgehend von dem Produkt, das Sie gegenwärtig für Ihre Schalungen verwenden, können wir anhand des Preises der eingesetzten Schalhaut in Euro / Quadratmeter und der Anzahl der Betonagen, die mit Ihrer gegenwärtigen Schalhaut durchgeführt werden können, für Sie errechnen, wie viele Euro pro Betoniervorgang und Quadratmeter Sie durch den Einsatz einer alkus®-Schalplatte sparen können — und wie sich damit die Wirtschaftlichkeit einer alkus®-Schalungsplatte für Sie direkt auszahlt.

Zum Wirtschaftlichkeitsrechner

 

Kunststoff-Schalungsplatte mit hoher Wirtschaftlichkeit
alkus®-Vollkunststoff-Schalungsplatten zeichnen sich mit über 1.000 dokumentierten Betoniervorgängen mit derselben Platte durch eine hohe Wirtschaftlichkeit aus.



Donnerstag, 9. Februar 2017

alkus® Vollkunststoffplatte – geeignet für jedes Rahmensystem

Die alkus® Vollkunststoffplatte ist für jedes Rahmensystem geeignet und kann in wenigen Schritten montiert werden. Dies gilt sowohl für alkus® GM, die alkus® Vollkunststoffplatte mit Glasfaserverstärkung, als auch für alkus® AL, die Vollkunststoffplatte mit Aluminiumverstärkung.
 

Das Sägen und Bohren ist bei alkus® Schalungsplatten mit konventionellen Holzbearbeitungswerkzeugen möglich – hierbei ist jedoch stets auf einen ausreichenden Vorschub zu achten. 

Damit nach der Montage keine Betonschlämme zwischen Rahmen und Platte eintreten kann, wird zunächst Silikon in die Ecken der Plattenauflagefläche des Rahmens aufgebracht. Anschließend wird die Platte eingesetzt und im Rahmen ausgerichtet. Daraufhin werden Nietlöcher durch die Platte in den Rahmen gebohrt und dabei die Platte mit einem 120°-Senker angesenkt. Aufgrund der sehr hohen Lebensdauer der Platte werden zur Befestigung Stahlnieten verwendet, die mit einem elektrischen oder einem pneumatischen Nietgerät im Rahmen vernietet werden können. Da die alkus® Schalungsplatte nicht quillt oder schwindet, wird sie rahmenbündig eingebaut – dies garantiert bereits ab dem ersten Einsatz ein optimales Fugenbild.



Mehr erfahren im Video:





Weitere Informationen zum Einbau der alkus-Platte finden Sie in unserer Broschüre:


alkus® Vollkunststoffplatte – geeignet für jedes Rahmensystem